Zimmermann2013

Lebenslauf

Geboren wurde ich 1974 in Schwerte/Ruhr. Dort bin ich zusammen mit einer älteren Schwester aufgewachsen. Mein Vater arbeitet bis heute als Versicherungskaufmann, meine Mutter arbeitet als Hausfrau. Zusammen mit meinem Großvater und einem seiner Brüder lebten wir lange Zeit als Mehrgenerationenfamilie unter einem Dach zusammen.

Nach dem Besuch der Grundschule habe ich das Ruhrtalgymnasium in Schwerte besucht, an dem ich 1994 mein Abitur abgelegt habe.

Gleich im Anschluss habe ich meinen Zivildienst im Altenpflegeheim „Klara Röhrscheidt Haus“ geleistet – eine für mich sehr wichtige Zeit, die mich bis heute prägt.

Ausbildung

Von 1996 bis 2001 studierte ich Wirtschaftsgeographie, Politische Wissenschaften und Volkswirtschaft/Regionalökonomie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn. Von 2005 bis 2007 war ich – gefördert durch ein Stipendium – deutscher McCloy-Stipendiat an der Kennedy School of Government der Harvard Universität. Hier absolvierte ich ein Aufbaustudium, das ich mit dem „Master of Public Administration“ abschloss.

Beruf

Im Anschluss an mein Studium habe ich berufliche Stationen bei der Bertelsmann Stiftung, dem Aspen Institute Berlin und dem Planungsstab im Auswärtigen Amt absolviert.
Nach meiner Rückkehr aus den USA habe ich ab 2007 als Gründungsgeschäftsführer die stiftung neue verantwortung aufgebaut, eine „Denkfabrik“ für gesellschaftspolitische Themen und Fragestellungen. Seit 2010 bin ich Sprecher des Vorstands der stiftung neue verantwortung, die ihren Sitz in Berlin hat.

Politik

Politisch engagiere ich mich seit 2008 als Mitglied der „Jungen Kommission“ beim Wirtschaftsrat der CDU. Seit 2009 bin ich Mitglied der CDU Berlin, eingetreten im Ortsverband Schönhauser Allee in Prenzlauer Berg. Im August 2012 wurde ich im Rahmen eines Mitgliederentscheids durch die Mitglieder der CDU Pankow zum Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2013 (Wahlkreis 76) nominiert.

Im Februar 2013 wurde ich zum stellvertretenden Vorsitzenden der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT Pankow) gewählt. Dort möchte ich mich insbesondere für ein gründerfreundliches Berlin einsetzen, das eine Kultur der Selbstständigkeit fördert.

Engagement

Viele Jahre war ich ehrenamtlich als Leiter von Jugendfreizeiten nach Frankreich und Spanien bei der Ökumenischen Jugend Villigst in meiner Heimatstadt aktiv. Zudem engagiere ich mich als Mentor im Rahmen der Initiative “Teach First Deutschland” für mehr Chancengerechtigkeit im Bildungswesen. Seit 2012 engagiere ich mich des Weiteren im Rahmen des bundesweiten Vorlesetags an Berliner Kitas und Schulen.

But there is no christmas writing paper printable magic formula to moving children with low iqs to independent reading, said lead author jill h
 
Comments

No comments yet.